Donnerstag, 23. November 2017

Prüfstandsklimatisierung

in Prüfstandsräumlichkeiten

Zur Regelung der Temperatur in Prüfständen, werden von LEW Automotive GmbH entsprechende Konzepte in Abhängigkeit der Gebäudegegebenheiten individuell entwickelt. Aufgrund unserer Erfahrungen können wir jedoch auch hier entsprechend den Leistungsanforderungen annähernd auf Modulbauweise zurückgreifen.
Die Anlagen können je nach Witterung und Außenluftzustand im Umluft- oder Außenluftbetrieb gefahren werden. Die Anordnung der Geräte erfolgt normalerweise über dem Prüfstand in einer Technikzentrale. Bei ausreichender Prüfstandsraumhöhe und ungünstigen Platzverhältnissen in der Technikzentrale kann die Anordnung der Anlage direkt unterhalb der Decke erfolgen.
Die Auslegung und Dimensionierung erfolgt aufgrund von Leistungsangaben der Wärmelast- und Raumtemperatursollvorgaben des Betreibers. Über Außenluftgitter in der Fassade oder Außenluftansaugbögen über Dach wird die Zuluft angesaugt und den Lüftungsgeräten zugeführt. Bei Bedarf wird die Luft in einer Mischkammer mit der Abluft/Raumluft gemischt (Energiesparregelung) und über einen Filter und ein Kühlregister sowie einem Ventilator dem Raum zugeführt. Die Luftverteilung wird beispielsweise über Kanäle aus verzinktem Stahlblech, Gitter, Jalousieklappen und Einströmdüsen bewerkstelligt.
Die Abluft erfolgt über einen Abluftventilator der wie vorher beschrieben in der Technikzentrale oder unterhalb der Decke angeordnet ist. Dieser saugt die Abluft ebenfalls über Lüftungsgitter und ein Kanalsystem an und drückt diese über Wetterschutzgitter in der Fassade oder Deflektorhauben über Dach nach außen.

Zulufteinbringung über verstellbare Ausblasdüsen

Eigenschaften

-->   annähernd modular Aufbau

-->   energetisch sinnvolles Regelungskonzept

Ihr Nutzen !

-->   geringer Planungsaufwand
-->   Kurze Montage- und Inbetriebnahmezeiten
-->   Definierte und konstante Temperaturen
       im Prüfstand
-->   Einfache Integration und Anbindung an das
       Prüfstandsautomatisierungssystem

StandardtypenPKA 200PKA 400
Wärmelast
[kW]
200400
Raumtemperatur max.
[°C]
4040
Luftmenge
[m³/h]
3000060000
Kühlleistung 6°C/12°C
[kW]
120240

Es ist wichtig mit dem Betreiber die genauen Vorgaben im Vorfeld abzustimmen um eine Überdimensionierung der Anlage und damit erhöhte Betriebskosten zu vermeiden.